Hallo Ihr lieben,

es ist mal wieder an der Zeit, das ich Euch eine neue Hochzeitsreportage zeige. Ja dieses Jahr war für mich als Hochzeitsfotograf sehr viel los und wenn ich noch Zeit finde, schreibe ich mal eine kleine Zusammenfassung wo ich überall war.
So nun aber zu Ibiza. Ich muss ja sagen… ehrlich jetzt.. ich war sehr angetan als mich Jana & Björn gebucht hatten. Ich als ausgesprochener Mallorca-Fan muss auf die „Party-Insel“ Ibiza. Naja.. dann lass ich mich mal überraschen, aber eigentlich ist es egal wohin, wenn die Hochzeitsgesellschaft so cool ist. Anfang Oktober. 04:00 Flughafen Hamburg. Der Herr Schwarze steht mit seiner kleine Umhängetasche (Kamera) und einer gelben, riesig großen, Segeltasche (Klamotten + Photobooth) am Hamburger Flughafen und versucht der Checkindame zu versichern, dass die angezeigten 26Kg nicht richtig sein können. Nachdem ich meinen Fuss unter der Tasche hatte und die Kg sich bei 22Kg einpendelten glaubte mir die gute Dame mit einem Augenzwinkern auch. Sicherheitskontrolle: Für mich schon der Klassiker… Sprengstoffkontrolle. Als ich dann endlich im „Gatebereich“ war und ich mir einen leckeren 5€ Kaffee und ein 5€ Brötchen gönnte war ich entspannt. Der Flug nach Mallorca war ohne Probleme und von da ging es dann in 20 Minuten mit dem Jet nach Ibiza. Dort angekommen war meine gelbe Segeltasche schon lange vor mir am Gepäckband und ich konnte gleich zum Ausgang. Dort nahm mich auch gleich Jana (Braut) in Empfang und wir fuhren zurück zur Finca.

Was soll ich zur Finca „La Colina“ sagen. Ein Traum Finca/Hotel Anwesen. Es ist mehr als eine Finca und weniger als ein Hotel. Keine Ahnung wie man das beschreiben soll. Es fühlt sich einfach sehr… sehr gut an. Dort waren schon viele der Gäste sie berieten was man denn so machen könnte. Nachdem ich meine Sachen verstaute ging es mit Jana & Björn zum Strand nach Cala Pada. Einem kleinen aber feinen Strand mit wirklich netten Strandbars. Dort erst einmal das Wasser checken und etwas sonnen arbeiten.

Zurück auf der Finca wurde gleich der Pool getestet fotografiert. Mit Björn ging es dann am Nachmittag zum Brautautoverleih, oder viel mehr zu einer Werkstatt die auf Ibiza aus vielen alten und kaputten Enten fahrtüchtige Enten baut. Geil! Mit Ente, Jana & Björn ging es dann am Abend wieder zum Strand Cala Pada wo das gemeinsame get together stattfand. Als Überraschung gab es eine ziemlich heiße und feurige Feuershow von dem Duo Gema Extrema.

Der Hochzeitstag.
Der Morgen begann mit einem wundervollen Frühstück und während sich die Visagistin Moni um die Mädels kümmerte, wurde der Pool von den Jungs auf Wasserball-/ und Arschbomentauglichkeit getestet – erfolgreich! meistens!
Für mich als Hohzeitsfotograf gehört es natürlich dazu die einzelnen Elemente einer Hochzeit, wie Kleidungsstücke, zu fotografieren. Dieses mal wurde ich auf eine harte Probe gestellt. Fu und Fara.. die Brautschuhe.. also den Namen habe ich ihn gegeben. In Wirklichkeit hießen die Schuhe Footzyfolds von Poirier.. aber echt mal.. Fu und Fara passt besser oder :-) Das Traumhafte Kleid von Jana stammt von Olvi’s (the Lace Collection) und passte einfach perfekt zu Jana… zu Ibiza.
Björn machte sich dann auch rechtzeitig kurz bevor es losging fertig und schlüpfte in sein perfekt sitzenden Anzug von Bar III von Macy’s aus New York.

Per Ente (geiles Auto) ging es dann zum Trauungsort. WAS EIN GEILER ORT. Sorry.. aber das musst mal raus. Es gibt keine wirkliche Beschreibung wie dieser Ort heißt… man nennt ihn nur „das Felsplateau bei Cala D´Hort“. Dort hat Ibiza Hire schon alles vorbereitet und die Gäste konnten sich mit gekühlten Getränken etwas erfrischen während Antonio Muñoz auf der Gitarre für die richtige Stimmung sorgte.
Melchior – der Trauredner leitete die emotionale Zeremonie wundervoll und rundete das gesamte Erlebnis perfekt ab.

Für mich als Hohzeitsfotograf natürlich einer der schönsten Orte an denen man fotografieren kann und das habe ich dann auch gemacht… :-)


Read more …