Als Hochzeitsfotograf ist man immer wieder entzückt, wenn man neue Regionen/Länder bereisen darf. So war es auch im Juni letzten Jahres. Ich durfte für drei Tage ins Rheingau fahren um dort auf Burg Schwarzenstein die Hochzeit von Sarah und Sebastian zu begleiten.

Am Vorabend haben wir im kleinen Kreise die Gastfreundschaft vom Weingut Ankermühle genossen. Am nächsten Tag ging es dann auf Burg Schwarzenstein mit den Vorbereitungen los und der Tag nahm seinen Lauf. Ich muss schon sagen, das mir die Weinberge im Rheingau besonders gut gefallen. Man hat viele Möglichkeiten als Hochzeitsfotograf mit diesen zu spielen. Naja hier im Norden, wo das Land platt ist, macht es auch spaß :-)

Ich würde jedenfalls wieder einmal gerne ins Rheingau, also wer braucht noch einen Hochzeitsfotografen?

Liebe Grüße

Markus