Kategorie: New York

After Wedding Shoot in New York

Hallo ihr lieben,

wie im vorherigen Post geschrieben war ich in New York u.a. auch um Hochzeitsfotos von Maj-Britt & Hauke zu machen. M & H hatten mich Anfang des Jahres angeschrieben und wollten mich gerne als ihren Hochzeitsfotografen für die Hochzeit in Lübeck  buchen – wäre ich nicht zu dieser Zeit mit meiner Frau in New York. Das M & H in New York wohnen war natürlich die Krönung. Ich fliege mit meiner Frau nach NY und die beiden kommen her – super. Wie auch immer. Schnell beschlossen wir, dass wenn ich nochmals in New York sein sollte, wir dort ein After Wedding Shoot machen würden.

Dies kam schneller als gedacht, denn wie schon geschrieben war ich im September 2012 für eine Woche in New York und hatte dort nun also Zeit bei allerbestem Wetter und der mega-geilsten Sonne Bilder zu machen.

Viel Spaß.


Read more …

Als Hochzeitsfotograf in New York

Hallo Ihr lieben,

ja ich war in New York und habe dort u.a. zwei Hochzeiten und ein After-Wedding-Shooting gehabt – dazu aber in den kommenden Tagen mehr.

Fangen wir mit der Hochzeit von Tania & Jens an. Die beiden wollten unbedingt in New York heiraten und damit es davon auch schöne Fotos gibt, wurde ich als Hochzeitsfotograf gebucht. In New York angekommen hatte ich nun einen halben Tag Zeit um mich auf die Hochzeit vorzubereiten. Am nächsten Tag, der Aufgrund des Jetlags für mich um 5 Uhr begann, fuhr ich als erstes zum Park Central Hotel, wo Tania & Jens ihr Zimmer hatten. Im 23 Stock angekommen, war Margie Bresciani (Makeup Artist) schon dabei Tania zu schminken. Für mich völlig neu war der Einsatz von Airbrush zur Grundbehandlung – aber mit was für einem Ergebnis. Wirklich Klasse. Beim Blick aus dem Fenster war mir wieder klar, warum ich diese Stadt so liebe. Schaut man in Hamburg aus dem 23 Stock (ich glaube es gibt nur zwei Gebäude die so hoch sind) überblickt man die ganze Stadt. In New York dagegen schaut man nur gegen andere Gebäude. Nachdem Tania & Jens fertig waren, fuhren wir mit dem Taxi (einem durchgehend telefonierendem Inder) zum City Clerk (Standesamt) in Downtown. Es ist überhaupt nicht zu vergleichen mit einem deutschen Standesamt, eher mit einer Ikea-Kasse. Zum Anfang, Ausweiskontrolle und eine Nummer ziehen und warten bis am aufgerufen wird. Beim nächsten Schalter muss man die 25$ zahlen und man bekommt die „Zulassung“ für die Trauung. Der dritte und letzte Anlaufpunkt ist dann die „Chapel“, also der Ort wo die Standesbeamtin in ca. 2 Minuten die Worte verliest und die entscheidende Frage stellt. Und schwupps ist man verheiratet… wenn man nicht die ganze Zeit warten müsste. Wie auch immer. Nachdem die beiden nun verheiratet waren zogen wir los um Fotos zu machen. Angefangen haben wir an der Brooklyn Bridge – auf der Brooklyn-Seite. Dort, ein kleiner Park, ein paar Mauern und die tolle Aussicht auf die Skyline von Manhattan. Weiter ging es dann, zum Central Park – in den Ladies Pavilion und in die nähere Umgebung. Das nächste Highlight war „Top-of-the-Rocks“, also die Aussichtsplattform auf dem Rockefeller-Center und dort wurden wir von einer jubelnden Menge empfangen und uns wurde Platz für Fotos gemacht – also kein Gedrängel. So muss das sein. Weiter ging es dann zur letzten Station, dem Time Square. Und wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt, war ich jetzt nicht mehr der einzige Fotograf, der das Brautpaar fotografieren wollte.

Das war Hochzeit Nummer 1. Und gefällt’s euch?

Viele Grüße

Markus


Read more …