Es war der große Tag von Annika & Philipp und ich durfte als Hochzeitsfotograf die beiden begleiten. Angefangen hat der Tag im Hotel Fridenau – das Literaturhotel Berlin, ein sehr cooler Ort mit sehr viel Charme, also perfekt für die Vorbereitungen. Das Zimmer, die Nummer 17, in dem sich Annika fertig machte war wirklich sehr schön und am liebsten hätte ich die Tapete gleich mitgenommen. Philipp und Robert machten sich eine Etage höher in einem anderen Zimmer fertig. Die Manschettenknöpfe (wer erkennt die?) sind besonders cool und passten perfekt. Nachdem sich die beiden das erste mal gesehen hatten und Philipp wieder im Besitz seiner Stimme war, haben wir im „Frühstücksraum“ ein, zwei Fotos gemacht.

Vor dem Standesamt Tempelhof-Schöneberg, warteten schon die Hochzeitsgäste auf das eintreffen der Braut und Bräutigam. Die Trauung fand im Trauzimmer des Standesamtes statt und war super auf die beiden abgestimmt – also von „Rechtsbelehrung“ war nicht viel zu hören. Der anschliessende Empfang war im Park direkt um die Ecke (Nähe U-Bahnhof Rathaus Schöneberg) und bei schönstem Wetter genossen es die Gäste und das Brautpaar in vollen Zügen. Eine Fahrradrikscha (Thomas Tekath) holte Annika & Philipp ab und zu dritt machten sie sich auf den Weg zur ersten Fotolocation – dem Hans-Baluschek-Park. Dort angekommen wartete ich einige Minuten auf die drei und konnte mir die Umgebung schon mal für ein paar Motive anschauen. Die Box mit diversen Utensilien für die Brautpaarfotos kam gleich beim ersten Fotos zum Einsatz – die Monstermaske…. (yeah!). Die zweite Fotolocation war direkt an der Feierlocation – dem Café Paresüd und der angrenzenden Umgebung.

Während wir die Brautpaarfotos machten, hatten die anderen Gäste sehr viel Spaß mit den 20l Helium – die nicht zu 100% in die Ballons gingen (heheh). Nach der Begrüssung und dem Ballonsteigen, nahmen alle Gäste im inneren des Café Paresüd platz. Die Deko, in Wochenlanger Handarbeit von Annika & Phillip war der große Hingucker und verwandelte die Räumlichkeiten in eine grandiose Location.

Liebe Anni & lieber Phil, es war ein großer Tag für euch und für mich und ich wünsche euch beiden alles liebe

Markus


Und ja, ich kann auch „Hinter-Baum-hervorlug-Bilder“ machen :-)